1. Geltungsbereich

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGBs) gelten für alle Verträge über die Anmietung von Konferenz-, Seminar- und Veranstaltungsräumen von meet32 zur Durchführung von Veranstaltungen wie Konferenzen, Seminaren, Meetings, Schulungen sowie alle damit in Zusammenhang stehenden weiteren Leistungen und Lieferungen von meet32.

2. Vertragsabschluss und -partner

Ein Vertrag kommt erst mit der schriftlichen Bestätigung von meet32 zustande. Dies kann auch elektronisch erfolgen. Der Kunde ist an seine Anfrage bis zur Annahme oder Ablehnung durch meet32 gebunden.

Sind der Kunde und der Veranstalter nicht identisch, haften beide als Gesamtschuldner für alle Verpflichtungen aus dem Vertrag.

3. Leistungen, Preise, Zahlung

Die von meet32 zugesagten Leistungen ergeben sich ausschließlich aus dem Inhalt der Buchungsbestätigung in Verbindung mit diesen AGBs.

Alle Preise verstehen sich in Euro und beinhalten die gesetzliche Mehrwertsteuer. Bei Änderungen der gesetzlichen Mehrwertsteuer oder bei einer Vertragsänderung können die Preise angepasst werden.

Rechnungen von meet32 ohne Fälligkeitsdatum sind innerhalb von 14 Tagen ab Zugang der Rechnung ohne Abzug zahlbar. Bei Zahlungsverzug gelten die gesetzlichen Regelungen.

4. Stornierung durch den Kunden

Stornierungen müssen schriftlich erfolgen. Die Stornierungsgebühren richten sich nach dem Zeitpunkt der Stornierung im Verhältnis zum Veranstaltungstermin und den voraussichtlich ersparten Aufwendungen von meet32.

Für eine Stornierung des bereits gebuchten Raums fallen folgende Stornokosten an:

  • bis 3 Wochen vor dem vereinbarten Veranstaltungsdatum fallen keine Stornogebühren an;
  • bis 1 Woche vor Mietbeginn 25% des Buchungsbetrages;
  • bis 24 Stunden vor Mietbeginn 50% des Buchungsbetrages;
  • danach wird der komplette Buchungsbetrag fällig, da eine so kurzfristige Wiedervermietung nicht möglich ist.

5. Rücktrittsrecht von meet32

meet32 kann aus sachlich gerechtfertigten Gründen vom Vertrag zurücktreten, insbesondere wenn höhere Gewalt oder andere von meet32 nicht zu vertretende Umstände die Erfüllung des Vertrages unmöglich machen; Veranstaltungen unter irreführender oder falscher Angabe wesentlicher Tatsachen gebucht werden; meet32 begründeten Anlass zur Annahme hat, dass die Veranstaltung den reibungslosen Geschäftsbetrieb, die Sicherheit oder das Ansehen von meet32 in der Öffentlichkeit gefährden kann.

6. Änderungen der Teilnehmerzahl und der Veranstaltungszeit

Der Kunde ist verpflichtet, meet32 umgehend über Änderungen der Teilnehmerzahl oder der Veranstaltungszeiten zu informieren. meet32 behält sich das Recht vor, die vereinbarten Preise anzupassen und die bestätigten Räume zu ändern, es sei denn, dies ist für den Kunden unzumutbar.

7. Mitbringen von Speisen und Getränken

Das Mitbringen von Speisen und Getränken durch den Kunden bedarf einer vorherigen schriftlichen Vereinbarung mit meet32. In diesen Fällen kann eine Servicegebühr oder Korkgeld berechnet werden.

8. Technische Einrichtungen und Anschlüsse

Soweit meet32 für den Kunden auf dessen Veranlassung technische und sonstige Einrichtungen von Dritten beschafft, handelt meet32 im Namen, auf Vollmacht und Rechnung des Kunden.

Der Einsatz eigener elektrischer Anlagen des Kunden unter Nutzung des Stromnetzes von meet32 bedarf der schriftlichen Zustimmung. Durch die Nutzung entstehende Störungen oder Beschädigungen an den technischen Anlagen von meet32 gehen zu Lasten des Kunden.

9. Haftung des Kunden für Schäden

Der Kunde haftet für alle Schäden an Gebäude oder Inventar, die durch Veranstaltungsteilnehmer oder Besucher, Mitarbeiter, andere Dritte aus seinem Bereich oder ihn selbst verursacht werden.

10. Haftung von meet32

meet32 haftet mit der Sorgfalt eines ordentlichen Kaufmanns für seine Verpflichtungen aus dem Vertrag. Kundenansprüche auf Schadenersatz sind ausgeschlossen, außer bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit von meet32.

Für eingebrachte Sachen haftet meet32 nach den gesetzlichen Bestimmungen. Die Haftung ist ausgeschlossen, wenn der Raum oder die Flächen, auf denen sich die Gegenstände befinden, nicht verschlossen sind.

11. Schlussbestimmungen

Änderungen oder Ergänzungen des Vertrages, der Antragsannahme oder dieser Geschäftsbedingungen bedürfen der Schriftform. Einseitige Änderungen oder Ergänzungen durch den Kunden sind unwirksam.

Erfüllungs- und Zahlungsort sowie ausschließlicher Gerichtsstand ist der Sitz von meet32.

Es gilt deutsches Recht.